Häufige Fragen

Welchen Einfluss hat der Stress auf das Leben?


Bei den täglichen Aktivitäten sollten Frauen ein Gleichgewicht zwischen Arbeit, Freizeit, Übungen und Schlaf schaffen. Es sollten nicht zu viele Übungen gemacht, nicht übermäßig abgenommen oder bis zur  Erschöpfung gearbeitet werden.
Die Freizeit sollte nicht stressbehaftet sein.

1993 habe ich mich, angesichts der ausgezeichneten Ergebnisse meiner Schülerinnen, dazu entschlossen eine wissenschaftliche Studie zu den Auswirkungen der Yogatherapie im hormonalen Bereich und zu folgenden Symptomen bei einem niedrigen Hormonspiegel zu erstellen: bei Hitzewellen, trockenen Genitalschleimhäuten, bei emotionaler Instabilität, Schlaflosigkeit, Erschöpfungszuständen, Depression, Kopfschmerzen, Haarausfall, usw.


Die Kontrolle der von den Teilnehmerinnen erzielten Resultate wurde durch Östradioluntersuchungen (vor Übungsbeginn , dann alle 4 Monate), sowie durch eine Analyse der Intensität der Symptome, anhand eines jeweils monatlich wiederholten Fragebogens, vorgenommen.

Die Studie hat gezeigt, dass die Resultate sehr gut sind.


100% der Schülerinnen eliminierten, nach 3 bis 4 Monaten Übungen, die Symptome ohne Medikamente, oder, bei evtl. noch vorhandenen Symptomen, so war die Intensität nahe Null gelegen.

Welche Resultate haben Sie mit den Übungen erzielt?

 


Reizbarkeit, Neurasthenie, emotionelle Instabilität, Weinkrisen, Schlaflosigkeit, Angstgefühle, Stress und andere emotionale Symptome wie Entmutigung, Müdigkeit und Depression, die nach 2 bis 3 Monaten Übungen verschwinden. Bei 100% der Fälle verschwanden PMS, Menstruationskoliken, Migräne, Stress und Angstzustände komplett, oder deren Intensität verringerte sich beträchtlich. Die Absenkung des Hormonspiegels stellt mit Sicherheit einen wichtigen Faktor für das Auftreten dieser Symptome dar.
 

Was sind die emotionellen Symptome?

Was sind vorzeitige Wechseljahre?


Eine verfrühte Menopause, die sogar eintreten kann bevor man 30 wird, kann unterschiedliche Ursachen haben, wie emotionale Krisen, übermäßiges körperliches Training, extreme Magerkeit, usw.

Mit der Praxis der Hormon-Yogatherapie war es möglich diese Fälle rückgängig zu machen und Hormonspiegel und Fertilität wiederherzustellen.

Was ist PMS und was sind polyzystische Eierstöcke?

Nicht nur Frauen über 40 haben Hormonprobleme. Auch junge Frauen leiden unter den bekannten Problemen von PMS.
 

 Ein weiteres häufiges Problem stellen polyzystische Eierstöcke dar, insbesondere bei jungen Frauen.
 

Mit den Übungen kehrte die Beschaffenheit der Eierstöcke zu ihrem normalen Zustand zurück und die Menstruation normalisierte sich.

 Im Allgemeinen verursachen polyzystische Eierstöcke Unfruchtbarkeit. Bei meinen Schülerinnen konnte, nach 4 bis 6 Monaten Übungen, bei 80% der Fälle, eine gewollte Schwangerschaft festgestellt werden.

Sind Haarausfall, trockene Haut und brüchige Fingernägel normale Symptome der Menopause?

Diese Symptome, so wie die vorher besprochenen, werden hauptsächlich durch die Verringerung des Hormonspiegels verursacht.

Mit den Übungen wird der Haarausfall gestoppt, Haut und Fingernägel jedoch benötigen zusätzliche Behandlung.